Archivierte Beiträge für Zeitung

SAM sammelt Altpapier

SAM hat mich auf den ersten Blick überzeugt. SAM ist nicht nur ein schicker Aufbewahrungsort für Zeitungen und Zeitschriften – aufgrund seines Designs lässt sich der Papierstapel auch in wenigen Handgriffen zum transportierbaren Altpapierpaket bündeln. 100% Swiss Made von Zenit aus Zürich.

Die Produktion der ZEITung


Infografik [1. Quelle: Drösser, Christoph: Die Woche im Pressehaus. (c) ZEIT ONLINE,
abgerufen am 27.04.2011. Bildquelle: Infografik (c) Anne Gerdes]: Wie die Wochenzeitung “ZEIT” entsteht.

Zeitung im Ökovergleich vorn

“Was ist besser für die Umwelt: Eine Zeitung
auf Papier zu lesen oder online im Internet?
Überraschenderweise hat das alte
“Holzmedium” im Ökovergleich die Nase
vorn.” -ZEIT ONLINE [1. Quelle: Asendorpf, Dirk: Saubere Zeitung. (c) ZEIT ONLINE, abgerufen am 28.04.2011. Bildquelle: Infografik (c) Anne Gerdes.]

 

 

7 Tipps, wie man eine Zeitung zweitverwerten kann

Stellen Sie sich mal eine Welt ohne Zeitungslesen vor. Ja genau, zum Lesen ist die gedruckte Zeitung primär gedacht. Aber es lässt sich noch viel mehr damit anstellen. Hier kommen 7 inspirative Tipps zur Zweitverwertung:

  1. Zeitungsartikel archivieren.
    Haben Sie früher auch immer interessante Artikel aus der Zeitung ausgeschnitten, wichtige Passagen mit einem Stift markiert und das Ganze dann in einem Ordner abgeheftet – oder machen Sie das sogar heute noch so? Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass der Inhalt so auch besser im Gedächtnis abgelegt wird. Denn “im Arbeitsgedächtnis bleiben die Informationen maximal 30 Sekunden lang. Sind sie bis dahin nicht im Langzeitgedächtnis gespeichert, gehen sie vergessen.” [1. Kulturama: Sonderausstellung “Wie wir lernen“, Englischviertelstr. 9, 8032 Zürich]
  2. Zeitung als Geschenkpapier.
    Es soll eine alte japanische Tradition sein, Geschenke, die man guten Freunden überreicht, mit Zeitungspapier einzupacken. Leider ist mir die Quelle abhanden gekommen (ergo: jeder nützliche Hinweis erbeten). Nichtsdestotrotz gefällt mir die Idee so gut, sodass ich das selbst gerne so handhabe. Eine sehr kreative Anleitung als Inspiration gibt es hier von Jessica Jones.
  3. Zeitung als Bastelmaterial.
    Ob Malerhut oder Schiffchen, Arbeitsunterlage, Bastelpapier oder Ausgangsmaterial für eine Zeitungscollage. Zeitungen eignen sich hervorragend für kreatives Arbeiten. Nicht nur, dass sie bereits typografisch meist ansprechend gestaltet sind (Aussnahmen bestätigen die Regel), es entstehen dabei oft neue Kunstwerke.
  4. Zeitung als Schuhetrockner.
    Erinnern Sie sich noch an ihre letzte Wanderung bei Regen oder den Nachhauseweg im Schneematsch? Feuchte Füsse, nasse Schuhe! Während Ersteres mit einem heissen Bad behandelt wird, stopft man die nassen Schuhe am besten mit Zeitungspapier aus. Einfacher und effektiver kann man den Trocknungsvorgang nicht gestalten.
  5. Zeitung zum Fensterputzen.
    Frisch geputzte Fensterscheiben soll man mit Zeitungspapier trocken reiben. Zurück bleibt eine makellos streifenfreies Fenster.
  6. Zeitung als Verpackungsmaterial.
    Ob Obst, Gemüse oder Fisch, gebrechliches Glas und Porzellan. Zeitung eignet sich prima als schützendes Verpackungsmaterial.
  7. Zu guter Letzt ins Altpapier.
    Papier wird nicht nur aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, es lässt sich auch noch hochgradig wiederaufbereiten (Recycling). Wenn uns also keine kreative und zweckentfremdete Weiterverwendung mehr einfällt, so führt man die Zeitung am besten wieder in den Wertstoffkreislauf zurück.

Haben Sie noch weitere Ideen, wie man eine gedruckte Zeitung sinnvoll weiterverwenden kann? Dann kommentieren Sie doch diesen Beitrag. Wozu sich das digitale Pendant, die sogenannte “iPad-Zeitung” definitiv nicht eignet, habe ich bereits in diesem Beitrag gezeigt.

Warum ein iPad keine Zeitung ersetzen kann

Macht der Gewohnheit.

Quelle: YouTube Update: neuer YouTube-Link

10 sterbende Industrien

10 Dying Industries from Vault.com

 

Zehn Branchen, deren Lebenszyklus sich bald dem Ende neigt, benennt Phil Stott, Produktioner bei Vault.com, in seinem Vortrag “10 Dying Industries“[1. Stott Phil: 10 Dying Industries. Vault.com]. Eine davon ist laut Stott auch der Zeitungsdruck, wo der Branchenumsatz in den letzten zehn Jahren um ca. 36 Prozent schrumpfte. Die Angaben dürften sich nur auf den US-Markt beziehen, der Trend in den Insdustrieländern weltweit aber ähnlich sein. Ursache: Die Leser migrieren ins Internet, und die Werbeinserenten, Haupteinnahmequelle der Tageszeitungen, folgen ihnen. Dieser sich vollziehende Paradigmenwechsel ist wohl kaum aufzuhalten. Wird die gedruckte Zeitung in Zukunft noch ihre Nische finden? Was meinen Sie?

[polldaddy poll=4887191]

 

Update

Mehr zum Thema:

Update 2

Frage der Woche auf print.de: Sind Sie noch Zeitungsabonnent?



Copyright © 2010-2011 by Mathias Schunke. Alle Rechte vorbehalten. Korrekt zum Zeitpunkt der Drucklegung.

RSS Feed. Dieser Blog wird betrieben dank Wordpress und verwendet Modern Clix (leicht modifiziert), ein Theme by Rodrigo Galindez. Webhosting by hostfactory.

 

Altpapier App Blog bloggen Blogkonzept Buch CMYK Cover Data Design Digitaldruck Drucker Druckindustrie Drucktechnik facebook Farbe Globalstandard Google Infografik iPad iPhone ISO Karte Karton Leipzig Lesen Letterpress Magazin Marketing Medien Offset Pantone Print Print-to-Web ProzessStandard PSO RGB Standardisierung System Brunner Typografie Verpackung Wahrnehmung web-to-print Werbung Zeitung